Tipps und Empfehlungen von Gaststätten in Deutschland und Österreich

Aktualisiert am 14.08.2021

Auf unsere Ausflüge in Deutschland und Österreich suchen wir gerne Gaststätten raus, diese, welche regionale Gerichte servieren und das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Am liebsten haben wir Wirtschaften, welche eine eigene Metzgerei mit dabei haben. Das äußere Erscheinungsbild ist auch mit wichtig sowie die Örtlichkeiten. Alle diese Restaurants haben wir ausprobiert.

Gasthaus zum Maurer in Grainbach

Im Landkreis Rosenheim befindet sich das Gebiet des Samerberges mit den Gemeinden Grainbach und Törwang. Der Ort Grainbach liegt zu Füßen der Hochries, dort befindet sich das Gasthaus zum Maurer. In der Gaststätte ist der Gastraum rustikal eingerichtet. Der Nebenraum bietet sich für besondere Feiern an, und einen wunderschönen großen Biergarten unter Kastanienbäumen zum verweilen an. Dort essen wir sehr gerne, weil das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. So bestellten wir uns eine Hausplatte und einen Zwiebelrostbraten.

Restaurant Poseidon in Raubling

Dieses griechische Restaurant gilt als das beste in der Region. Durch diese herzliche Gastfreundschaft wird man freundlich begrüßt und bis zum Platz begleitet. Zur Bestellung unserer Getränke erhielten wir einen Ouzo, wir aßen als Vorspeise ein Pita Brot mit Zaziki. Als Hauptspeise gab es einen Lammteller, Poseidon Platte jeweils mit Pommes, Reis und Salat dazu. Für Mittags hat man die Möglichkeit, aus dem Mittagsmenü zuwählen. Für abends empfehle ich vorher einen Tisch zum Reservieren, weil diese Gaststätte gut besucht ist. Es gibt eine Terrasse, diese ist überdacht und mit einem Windschutz versehen.

Gasthaus Schneiderwirt in Nußdorf

Das Örtchen Nußdorf liegt im Inntal, ist klein und beschaulich. So besuchen wir das Gasthaus Scheiderwirt mit seinen wunderschönen Kastanien Biergarten. Wir sind um 17 Uhr vor Ort gewesen, ohne Reservierung bekamen wir trotzdem einen Tisch zugewiesen, innerhalb von einer halben Stunde haben wir gegessen und getrunken. Wir haben uns Schnitzel mit Krenpanade, dazu Kartoffelsalat und Kalbspflanzerl mit Kartoffelsalat bestellt. Das Personal war sehr freundlich, die Getränke und das Essen sind sehr schnell.

Gasthaus St. Martin in Nersingen

Die Ortschaft Nersingen liegt etwas südlich in den Bereich zwischen Leipheim und Kreuz Ulm Elchingen eine Gemeinde im schwäbischen Landkreis Neu-Ulm in Nersingen Ortsteil Unterfahlheim, befindet sich St. Martin Landgasthof. An der B 10 liegt der Gasthof und wurde erst mal 1473 urkundlich erwähnt. Wir waren im Biergarten direkt hinterm Gebäude ruhig gelegen. Es gibt typische schwäbisches Essen, so kann man zwischen kleine Gerichte, Vesper(Brotzeit), Lieblingsessen unserer Gäste aus der schwäbischen Küche, Steaks und Fisch. Wir aßen das St.-Martin Töpfle, dies bestand aus Schweinerückensteak auf Spätzle mit frischen Gemüse und Röstzwiebeln. Für mich gab es das Gericht schwäbisches Leckerle bestehend aus Schweinelendchen mit leckeren Käsespätzle, Champions, Rahmsoße und braune Zwiebeln. Diese Gaststätte bietet durchgehend warme Küche an.

Der Knödelweber in Grafenau

Der Knödelweber befindet sich in Grafenau im Bayrischen Wald, direkt an der B 533. Wir hatten uns einen Tisch im Biergarten im Voraus reserviert, dieser ist gemütlich und ruhig gelegen. Dieser ist ein kleiner, schöner angelegter Garten, die Gerichte stehen im guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Auf der Speisekarte in diesem Restaurant befinden sich verschiedene Knödelsorten mit diversen Gerichten.

Gasthaus Schäffler in Vagen

Das Gasthaus Schäffler liegt im schönen Mangfalltal. Idyllisch im kleinen Ortsteil Vagen von Feldkirchen-Westerham. Dieses Gebäude wurde 1904 gebaut und seit 1927 ist es eine Gastwirtschaft. Ein wunderschöner großer Biergarten lädt zum Verweilen ein. Das Preis-Leistungs-Verhältnis für die bayrische und deutsche Küche ist sehr angenehm. Das Personal war freundlich und flink, das Essen war lecker.

Landgasthof Vogelsang in Weichering

Auf dem nach Hause Weg von Nördlingen besuchten wir den Landgasthof Vogelsang. Wir folgten den Hinweisschildern für dieses Restaurant, welches sich ganz am Rande der Ortschaft Weichering befindet. Es sind ausreichend Parkplätze direkt an der gegenüber liegenden Straßenseite vorhanden. Am Haupteingang stand das dieser geschlossen ist wegen einer geschlossenen Gesellschaft und wir den Eingang zum Biergarten benutzen sollten. Am Biergarten angekommen wurde gefragt, ob wir reserviert hätten, welches wir verneinten. Da wir bereits um 17 Uhr vor Ort waren und ein Tisch erst ab 19 Uhr belegt würde. So konnten wir diesen benützen, weil wir ja etwas Essen und Trinken wollte. Wir bestellten uns ein Almschnitzel und das Hochzeitspfandl. Trotz das viele Gäste da waren, war das Personal ganz flink. Der Biergarten war groß und schön angelegt.

Schinderhannes in Weiden

In Weiden gibt es die Gaststätte Schinderhannes direkt an der Hauptstraße gelegen. Dieses Wirtshaus ist mit sehr viel Holz verarbeitend verschiedenen Themenräumen, so wird es schön gemütlich. Es gab ein Wildschweinbraten mit einen großen Kartoffelknödel und einem Salat und des Weiteren stand ein Schnitzel mit Pommes und Salat auf dem Tisch. Wir hatten keinen Tisch für den Abend reserviert gehabt, so durften wir einen Moment warten, bis uns ein tischzugewiesen wurde. Trotz das alle Tische belegt waren, waren die Bedienungen sehr freundlich schnell und das essen kam zügig.

Gasthof zur Mühle in Lübbenau

In Lübbenau besuchten wir den Gasthof zur Mühle in der Dammstraße. Da gibt es einen Innenhof zum gemütlichen sitzen. Wir speißten ein Schweinerückensteak nach Spreewälder Art mit Gurken Zwiebeln Ragout mit Pommes dazu und ein Schweinerückenschnitzel mit Gemüse und Bratkartoffeln.

Deutsches Haus in Burg

In Burg entdeckten wir das deusche Haus. Dort werden die typischen Spreewälder Gerichte angeboten. Als Vorspeise gab es für eine Soljanka als Hauptspeise Schweinerückenschnitzel mit Würzfleisch und Käse überbacken. Mein speiste Schweineschnitzel mit Championsoße und Pommes. Dazu gab es für uns beide jeweils ein Salat.

Araunerskeller Weißenburg

Eine wunderschöne Waldgaststätte, etwas außerhalb von Weißenburg gelegen mit einem perfekten Ausblick. Im schön angelegten Biergarten nahmen wir Platz. Von der Speisekarte suchten wir Schnitzel mit Pommes und fränkisches Schäufele mit Knödel. Die Gerichte sind sehr lecker gewesen, denn das Essen wurde ganz frisch angerichtet. Das fränkisches Schäufele kann ich sehr empfehlen Kruste war sehr knusprig und das Fleisch sehr zart.

Miltenberg Gasthaus zum Riesen

Wer möchte gerne im ältesten Wirtshaus von Deutschland essen? Dann ist man in Miltenberg beim Gasthaus zum Riesen genau richtig. Bei schönem Wetter kann man wunderbar draußen sitzen, was wir auch getan hatten. Wir haben die Riesenpfanne bestellt, welches ganz lecker war. Der Innenbereich ist auch rustikal eingerichtet. Das Personal war schnell und freundlich.

Österreich

Hier gibt es die Gaststätten in der Alpenrepublik Österreich, bekannt für Palatschinken dies ist ein Dessert, die Süßspeise Kaiserschmarren, die Wiener Sachertorte oder doch ein Wiener Schnitzel vom Kalb. Dies sind die geläufigsten Gerichte dieses Landes.

Der Kirchenwirt im Alpbachtal

Im Bezirk Kufstein in der Nähe von Kramsach befindet sich das Alpbachtal, in der dort befundeten Gemeinde Reith, haben wir vor Ort gegessen. Wir haben den Kirchenwirt rausgesucht und haben ein Platz unter dem Kastanienbaum im Biergarten gefunden. Dies war ein etwas gehobenes Restaurant. So bestellten wir uns einen Fitnesssalat mit gegrillten Putenstreifen. Dazu gab es verschiedenen Brotsorten und ein Wiener Schnitzel vom Schwein, dazu wurden Pommes serviert.

Diese Ausflüge gibt es in dieser Region, in die Kundler Klamm in Kundl, das Tiroler Bauernhausmuseum sowie der lustige Friedhof in Kramsach.

Gasthof zur Post in Peilstein

In Oberösterreich liegt die Gemeinde Peilstein im Mühlenviertel auf 716 Metern Höhe. In diesen Ort entdeckten wir das Gasthaus zur Post, von außen hatten wir erst mal einen guten Eindruck bekommen. Ein Blick auf die Speisekarte und wir fanden etwas für unseren Geschmack, kurzer Entschluss und wir waren in der guten Stube. Uns erwartete ein freundlicher Kellner und brachte uns an den Tisch. Die Gaststube war eine urige, rustikale, eingerichtete Wirtschaft. Die Bänke an der Wand hatten gut gepolsterte Sitzfläche und dazu passende Stühle.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: