Das Baumhotel beim Baumkronenweg in Kopfing

Wer möchte gerne Wissenswertes über die Natur erfahren. Dann ist man hier genau richtig.

Treppen zum Baumkronenweg

Wissenswertes über die Lage des Baumwipfel

Der Baumkronenweg in Kolping wurde 2005 erbaut und ist für mich einer der Schönsten. Der Ort liegt in Oberösterreich in der Region des Sauwaldes im Dreiländereck von Deutschland, Österreich und Tschechien. Der Baumkronenweg liegt 21 km von Schärding und von Passau 29 km entfernt. Er befindet sich am Ortsrand von Kopfing. Er hat eine Länge insgesamt 2,5 km mit einem zu entdeckenden Naturerlebnispfad. In luftiger Höhe an den Kronen von Nadel-und Mischwald vorbei. Genießt man die fantastische Aussicht im oberösterreichischen Innviertel.

Aussicht Baumkronen

Über den kleinen Baumkronenweg hinauf über Stufen befinden sich kleine Stationen mit Erklärungen der hier beheimateten Baumarten und Tiere. Bis man an den Plato angekommen ist. Wo der Aufstieg über 160 Stufen auf den 40 Meter hohen Erlebnisturm angelangt. Von oben hat man eine wunderbare Aussicht über die Wälder und der Umgebung.

An der Tellerbrücke gibt es Möglichkeiten, sich auszuruhen.

Es gibt verschiedene Erlebnisstationen die man erkunden kann

Der große Baumwipfelpfad mit Erlebnisstationen um die Geschicklichkeit ausprobieren wäre. Wer dies nicht möchte, geht auf den Weg weiter.

Ende des weges

Wie wäre es einmal in einem Baumhotel zu übernachten

Am Ende den Wipfelweges hat man 750 Stufen geschafft. Dann hat man die Wahl, über die 50 Meter langen Tunnel Riesenrutsche zu rutschen oder man geht den Weg hinunter. Dort befindet sich ein großer Spielplatz für die Kinder ein Waldgasthof und um entspannen gibt es ein paar Sitzmöglichkeiten. Des Weiteren befindet sich das Baumhotel, dieses ist aufgegliedert auf verschiedenen Gruppenhäuser. Diese sind auf 10 Meter Höhe und sind miteinander verbunden.

In dieser Anlage befanden sich auch Lamas und Alpakas. Diese genossen gerade ihr, fressen.

Auf dem Römerweg sind noch ein paar Geschicklichkeitsübungen vorhanden, Schautafeln über die beheimaten Tiere und Bäume. So wie welcher Baum des Jahres gekürt wurde. Es wurde auch ein Yolatesweg angelegt, wo man verschiedene Übungen tun kann.

Es gibt viele Infotafeln über die Bäume und der Tierarten

Bevor man auf den Parkplatz ankommt gibt es das zum Kauf angebotenes Errinnerungsfoto was am Eingang gemacht wurden ist, erwerben.

Das war ein ganz besonderer Naturerlebnispfad. Ob groß oder klein, sowie Naturliebhaber gibt es gute Perspektiven über die Kronen der Bäume. Die unberührte Natur zu bestaunen. Es sind viele Sachen zu erkunden, das man viel Zeit dort verbringen kann.

Da dieser Baumkronenweg ausschließlich der Auf-und Abstieg nur mit Treppen erfolgt. Sollte jeder dran denken wer diesen Besichtigen möchte. Für Kinderwagen und Rollstuhlfahrer nicht sehr geeignet.

weitere Ausflugsmöglichkeiten

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: