Die Scheidegger Wasserfälle mit dem Skywalk im Allgäu

Dieses mal suchten wir Scheidegg aus, weil es dort einen Baumwipfelweg und einen Naturerlebnispark gibt.

Blick in Richtung Bodensee

Der Ort Scheidegg liegt etwas östlich vom Bodensee an der österreichischen Grenze.

Dieser Sky walk Park lieg etwas außerhalb der Ortschaft und ist gut ausgeschildert.

Das Auto stellten wir auf dem Parkplatz ab und bezahlten für das Tagesticket 4 Euro.

Von da aus geht es einen Wanderweg zum Eingang des Baumwipfelpfades, welche man in ein paar Minuten erreicht.

Wir hatten im Vorfeld das Onlineticket gekauft und haben als Erwachsene 11,90 Euro bezahlt.

Am Eingangsbereich wurde die 3 G-Regelung angewendet, bevor man zum Kassen-Eingangsbereich kommt. Man checkt mit dem online Ticket ein oder man kann sich an das Personal wenden, wenn man nicht zurechtkommt. Am Eingang befindet ein Kiosk sowie die Toiletten. Zur linken Seite war ein Spielplatz für Kinder und der Weg zum Baumwipfelpfad sowie der Walderlebnisspfad.

Es gibt für Kinderwagen und für Rollstuhlfahrer einen Aufzug beim Aussichtsturm, welcher auf verschiedene Ebenen anhält.

Nun ging es über die rechte Treppe hinauf zum Rundweg oben angekommen konnte man schon den schönen Ausblick genießen. Es gibt immer wieder kleine Zwischenwege, und ab der Mitte des Weges wurde es richtig spannend, so konnte man seine Geschicklichkeit unter Beweis stellen, oder man beim benützt beim Aussichtsturm die Treppe oder Lift.

Baumwipfelweg Scheidegg

Der Waldpfad ist circa 300 Meter lang und man konnte sich zum Beispiel mit den Tannzapfen weitwurf betätigen.

Der Reptilienzoo

Der Reptilienzoo befand sich auf dem Weg zu den Scheidegger Wasserfällen und wir machten hier einen stop, um diesen Zoo zu besuchen.

So konnten wir die exotischen Tiere wie zum Beispiel Schlangen, Spinnen, Krokodile, Schildkröten und Leguane aus der Nähe betrachten.

Für diesen Raritätenzoo bezahlten wir pro Person 8 Euro Eintritt.

Scheidegger Wasserfälle

Bei den Scheidegger Wasserfälle bezahlten wir pro Person 4,50 Euro.

Wir liefen nun gleich nach links und sind an den ersten Wasserfall angekommen. Dieser war mit dem Felsvorsprung so, dass man hinter den Wasserfall vorbei laufen konnte. Der Wanderweg entlang des Bachverlaufes über die Brücke auf der anderen Seite weiter, bis man zu den zwei Wasserfälle angekommen ist.

Diese konnte man von zwei Seiten betrachten, der einfache Weg ist der linke. Da läuft man so weit, bis man die 2 verschiedene Wasserfälle sehen kann.

Der rechte Weg führte weiter runter über ein paar Stufen, bis man von der anderen Seite die Wasserfälle betrachten kann.

Weitere Ausflugsmöglichkeiten der Spreewald, Bauernmuseum bei Salzburg oder eine Schiffstour auf dem Chiemsee.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: